Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

alle termine
blind
essen
blind dabeigewesen

  Ernährungsberatung mit Sabine Meyer
Familienzentrum Pusteblume
im Krugwiesen Hof Wartiner Straße 75, 13057 Berlin

07.12. Wir basteln einen essbaren Tannenbaum

immer 15.00 bis 17.00 Uhr
     
schnell helfen   Flüchtlingshilfe
Über die Internetplattform:
www.schnell-helfen.de
können Sie ab sofort Informationen über aktuelle Hilfebedarfe von Flüchtlingsunterkünften, Angebote ehrenamtlicher Mitarbeit an verschiedenen Standorten, zum Status von Flüchtlingen, Begriffserklärungen, z.B. Asyl, Bleiberecht, Familiennachzug… u.v.a., erhalten
     
freiwilligenagentur   Wir brauchen Sie,
wenn Sie Interesse an einer freiwilligen Tätigkeit haben und sich um Kinder, Jugendliche und SeniorInnen liebevoll kümmern möchten, dann melden Sie sich doch bei uns. Wir suchen freiwillige BürgerInnen, die sich engagieren möchten, ein neues Gebiet erobern wollen und sich für andere einsetzen und ihre Hilfe und Unterstützung geben. Wir bauen Brücken zwischen Menschen und Institutionen, die freiwilliger Mitarbeit bedürfen. Sollten Sie als Träger Bedarf an HelferInnen haben, kontaktieren Sie uns.
Die Freiwilligenagentur des Vereins für ambulante Versorgung Hohenschönhausen e. V. hat neue Sprechzeiten: Montag: 10.00 – 12.00 Uhr Dienstag: 16.00 – 18.00 Uhr oder rufen Sie an, wir beraten Sie gerne.
Kontakt: Marina Nötzold, Telefon 030 96277116
     
Sie gucken nicht weg, sie gucken hin, die „Grauen Zellen“
- ein Projekt im Verein für ambulante Versorgung Hohenschönhausen e.V.

„Schülerhilfe“ leisten 9 Frauen und 1 Mann im Alter von 57 bis 70 Jahren der unterschiedlichsten Berufe ehrenamtlich seit 5 Jahren in Kiez-Schulen, 8 bis 16 Stunden pro Woche, in speziellen „Pulsklassen“, in Jül-Klassen mit Schülern von der 1. - 3. Klasse gemischt. Die Förderung findet parallel zum normalen Unterricht statt und richtet sich insbesondere an SchülerInnen mit unterschiedlichen Lerndefiziten, meist mit schwierigen sozialen Hintergründen.

graue zellen
 

Hilfe ist hier ein simples Wort für dieses uneigennützige Engagement der ehrenamtlichen MitstreiterInnen. Sie gucken hin, wenn ein Kind gefördert, in seinem Milieu unterstützt werden muss, sie lehren lesen, rechnen, Sprachen, sie nehmen ein Kind in die Arme und trösten, geben Zuwendung und Liebe.

Den Kindern zuliebe nehmen sie an Klassenausflügen, wie Klassenfahrten, Wandertagen teil, die nicht stattfinden könnten, wenn es die „Grauen Zellen“ nicht gebe. Anerkennung und Lob finden sie an der Entwicklung ihrer Schützlinge, an Zuwendung durch die Kinder, mitunter an Würdigung durch Lehrer und Eltern. Wer finanziert das – nach Beendigung des Förderungsprojektes des Bezirksamtes entwickelten sie Ideen und Initiativen für Projekte, um Sponsoren und Spender zu finden, hilfebedürftige Kinder zu unterstützenden. Aus eigenen Reihen entworfene und bereitgestellte Lehrmittel und Spielzeug sind hilfreich zum Erlernen und Begreifen des Lehrstoffes. Kontinuität und Qualität zeichnet ihre Arbeit aus, in deren Mittelpunkt steht: den Kindern eine Chance geben. Gern auch würden die Freunde der „Grauen Zellen“ Mitstreiter mit gleichen Interessen in ihrer Mitte aufnehmen oder in Erfahrungsaustausch treten mit Gleichgesinnten.
Infos erhalten Sie unter 030-96277120 oder www.vav-hhausen.de.
Die „Grauen Zellen“ freuen sich auf Ihren Kontakt.

     
azbe
  Eine Akademie im Ostseeviertel – schon besucht?
Vor kurzem hat die Akademie für zugewandte Bildung und Erziehung „azbe“ Am Berl 8/10 Einzug gehalten. Sie steht Eltern ebenso wie pädagogischen Fachkräften offen. Zu den Angeboten für Eltern gehören Elternseminare, Kurse und Gesprächsrunden.
Anmeldungen, Anregungen und Wünsche nimmt Martina Hellmich unter 0176 39067610, per E-Mail martina.hellmich@vav-hhausen.de oder bei Ihrem Besuch vor Ort gern entgegen.
     
mobile buerger

Die nächsten Termine:

- RiZ 17.08., 21.09., 19.10., 16.11., 14.12
- Hansa-Center 02.08., 06.09., 11.10., 08.11., 06.12. Immer 16.00 - 18.00 Uhr
  Willkommen an der „Mobilen Bürger-Infothek“
Vielleicht hat es der ein oder andere schon gesehen – manchmal steht im RIZ-Center oder im Linden-Center ein Lastenrad mit einer großen gelben Fahne und allerhand Informationen aus dem Stadtteil. Das ist die „Mobile Bürger-Infothek“ des Stadtteilzentrums Hohenschönhausen Nord. Hier kann man bei der Stadtteilkoordinatorin Beate Janke die neuesten Neuigkeiten aus dem Kiez erfahren. Egal, ob es um Beratungsangebote, Veranstaltungen oder das neueste Sportangebot oder um die Bebauungen im Umfeld geht, das Stadtteilzentrum gibt gerne Auskunft.
Vielleicht möchte jemand Informationen über ehrenamtliches Engagement, die Kiezaktive oder den Bürgerhaushalt haben oder einen Antrag beim Kiezfonds stellen? Auch dann wird an der „Mobilen Bürger-Infothek“ weitergeholfen. Eventuell sind aber all diese Begriffe „Böhmische Dörfer“ – Erklärungen hat das STZ ebenfalls parat. Gern nehmen wir auch Anregungen zum Kiez auf, was ist gut, was könnte man noch verbessern? Kommen Sie einfach vorbei und besuchen Sie uns.

     
recht   Kostenlose Rechtsauskunft
Dan Mechtel
Sie haben ein juristisches Problem, verfügen aber nicht – nach ihren persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen – über die erforderlichen Mittel, um sich Rechtsrat bei einem Rechtsanwalt einzuholen – dann wenden Sie sich an uns.
Unser Rechtsanwalt berät Sie kostenlos.
Neue Sprechzeiten:
Dan Mechtel: 12.10., 16.11., 14.12.
     
buergerjury   Wohnen Sie in Neu-Wartenberg oder dem Welsekiez?
Wollen Sie mitbestimmen, wie die Gelder des ausgegeben werden und wollen Sie Mitglied der Jury werden?
Kiezfonds, das sind 7000 Euro für einen Stadtteil, die durch eine Jury aus im Kiez lebenden Menschen für Projekte von BürgerInnen, Vereinen oder Initiativen vergeben werden.
Kontakt:
Beate Janke, Stadtteilkoordinatorin Telefon: 030 96277117
E-Mail: beate.janke@vav-hhausen.de
Dr. Matthias Ebert, Stadtteilkoordinator Telefon: 030 92370195
E-Mail: ebertberlin@aol.de
     
babys   Baby- und Schwangerenfrühstück
Jeden Dienstag von 10.00 - 12.00 Uhr
Hebammensprechstunde
Jeden 2. Dienstag im Monat von 10.00 - 12.00 Uhr
im Familienzentrum “ Grashalm
Telefon: 962771-15, -29
E-Mail: grashalm-familienzentrum@web.de
Ansprechpartnerin: Nadja Rammelt
     
Achtung!
Wir haben eine neue E-Mail-Adresse:
  sekretariat@vav-hhausen.de
     
Neu! Der Antrag auf Mitgliedschaft steht für Sie jetzt in unserem Downloadbereich zur Verfügung.