Willkommen im VaV

Der VaV ist ein freier Träger in Hohenschönhausen mit Stärken in der Kinder- und Jugendarbeit, den Familien und bei den Kitas. Führend in der Stadtteilarbeit und der Nachbarschaftshilfe sowie der Seniorenarbeit.

Veranstaltungen der Woche

Über 100 Veranstaltungen finden monatlich im Nachbarschaftshaus und weiteren Einrichtungen des VaV statt. Veranstaltungskalender
Mittagstisch

Der Mittagstisch im Café Klönsnack wird täglich wechselnd angeboten. Hier unser Speiseplan.






Freiwilliges Engagement

Bei der Ausgestaltung der vielfältigen Veranstaltungen und Angebote sind die ehrenamtlich Tätigen unentbehrlich. Auch Ihre Unterstützung ist herzlich willkommen - in Form von persönlichem Engagement sowie Geld- und Sachspenden.



Aktuelles aus dem Verein

"Info-Compass“ im Foyer informiert

Im umgestalteten Foyer des Nachbarschaftshauses findet sich ein "Info-Compass", der Neu-Berlinern und Engagierten, die Auskünfte, Information und Beratung zu vielfältigen Themen suchen, schnell zum Ziel führt.

An den InfoPoints werden lokale Angebote gesammelt, präsentiert und individuell vermittelt. Bundesfreiwillige betreuen den InfoPoint und geben Informationen an Interessierte weiter.

Neue Geschäftsführerin des VaV nahm ihre Tätigkeit auf

In einem Pressegespräch am 15. Januar 2020 im Nachbarschaftshaus im Ostseeviertel, dem Stammsitz des VaV, berichtete die geschäftsführende Vorstandsvorsitzende Christina Emmrich nicht nur über das abgelaufene erfolgreiche Jahr 2019 und die Zielsetzungen für 2020, sondern informierte auch über personelle Veränderungen in der Geschäftsleitung. Mit Wirkung vom 16. Januar an übernimmt Britta Brauckhoff die Geschäftsführung des Vereins für aktive Vielfalt (VaV) und Martina Walter verantwortet künftig die neu geschaffene Position der Verwaltungsleiterin.
Die neue Geschäftsführerin Britta Brauckhoff bringt Erfahrung aus der Wirtschaft und dem Bereich der freien Trägerschaft in ihr Amt ein. Die 37-jährige studierte Betriebswirtin setzt auf Nachfrage der Pressevertreter auf "zielgerichtetes und bedachtes Wachstum" und freut sich auf die anstehenden vielfältigen Herausforderungen des Vereins im sozialen Bereich.

Wanderführer dringend gesucht

Für die Veranstaltungsreihe "Wandere mit, bleibe fit" wird dringend ein Wanderführer gesucht. Im Dezember wurde der bisherige Wanderführer Gunther Saß verabschiedet. Nun braucht es zur Fortsetzung der monatlichen Wanderungen, die regen Zuspruch haben, einen naturinteressierten neuen "Chef".
Interessenten erhalten weitere Informationen von Sylvia Schulz, Hausleiterin des Nachbarschaftshauses (Tel. 962771-26).




Veranstaltungen             Programmheft 1. Quartal 2020      

Events im Januar 2020

Im Nachbarschaftshaus



  • Dienstag,
    14. Januar 2020, 14.00 Uhr

    Cafékonzert mit „Flötenträume“



    Das Flötenduo „Flötenträume“

    untermalt mit ausgesuchten Musikstücken den Kaffeeplausch am Dienstagnachmittag.
    Die beiden Querflötistinnen Christine Rehle und Mariana Wittkowski stellen in Ihrem Programm Flötenmusik aus mehreren Jahrhunderten vor. Gleichzeitig erfahren Sie viel Wissenswertes über das Leben der zu Gehör gebrachten Komponisten.
    Karten im Vorverkauf bis 13.01.2020

    Saal, 2. Etage. TN-Beitrag: 5,00 Euro inkl. Kaffeegedeck
  • Donnerstag,
    16. Januar 2020, 17.00 Uhr

    Ausstellungseröffnung



    „Abstraktes auf A6“


    Der Lichtenberger Künstler Markus Kurth (monsieur markus) zeigt im Nachbarschaftshaus ungewöhnliche Bilder. Seine sehr farbigen Werke auf Briefkarten im A6 Format entstehen meistens während der Fahrt mit dem ÖPNV.
    Flur im Nachbarschaftshaus, Eintritt frei.
  • Mittwoch,
    22. Januar 2020, 15.00 Uhr

    Musik-Café mit Peter Großmann



    Thema: Musikwünsche


    Peter Großmann realisiert diesmal Musikwünsche der Gäste des Musik-Cafés. Bei den von Ihnen gewünschten berühmten Opern- und Operetten-Sänger*innen kommen Gastgeber und Gäste miteinander ins Gespräch.
    Anmeldung erwünscht bis 20.01.2020, 030 962771-10.
    Dünenpavillon (R. 0.11), Eintritt frei - Kaffee und Kuchen auf Spendenbasis.


Rückblicke    


Blaue Stunde im Duett

Heiteres und Skurriles am 16. Januar

Das gab es noch nie bei der „Blauen Stunde“: Zwei Autorinnen lesen aus ihren aktuellen Büchern! Zunächst Gabi Röhr (im Bild), die aus ihrem Roman „Der Kronprinz von Berlin“ las. Ihr folgte Miriam Schroiff mit Abschnitten aus ihrem Buch „Kein Beileid – Shortstories“. Hierbei ging es es um Menschen und Tiere, die kein Mitleid oder Mitleiden erfahren.
Mehr

Geschichten zur Vorweihnachtszeit

Thorsten Falke las am 19. Dezember

Der Berliner Autor Thorsten Falke verstand es, bei weihnachtlichem Ambiente in der Reihe "Die blaue Stunde" seine Zuhörer zu unterhalten, zu fesseln, nachdenklich zu machen und auch lächeln zu lassen. In unterschiedlichen Geschichten ging er gemeinsam mit ihnen auf die Suche nach leichtfertigen Vorurteilen.
Mehr

Besuch des Abgeordnetenhauses

Politiker live am 14. November

Das Berliner Abgeordnetenhaus war diesmal das Ziel der Exkursion der Kiezlüt´. Nach der Teilnahme an einer Plenarsitzung des Hauses und einer aktuellen Fragestunde standen dann noch die Abgeordneten Hendrikje Klein und Ines Schmidt (beide Vertreter der Partei Die Linke) für Fragen der Teilnehmer*innen bereit.
Mehr

Kochen international

Kartoffelsuppe am 21. Oktober

Gekocht und gegessen wird in allen Ländern, nur nicht immer das Gleiche. „Ich koche was, das du nicht kennst“ ist eine lockere Veranstaltungsreihe des Nachbarschaftshauses im Ostseeviertel, das Einheimische und Geflüchtete aus unterschiedlichen Ländern zusammenbringen will.

Mehr