Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

konzept
blind
flyer
blind

blind

Seniorenkompetenzzentrum Hohenschönhausen
Projekt „Graue Zellen“

im Nachbarschaftshaus im Ostseeviertel
Ribnitzer Str. 1 b, 13051 Berlin

Kontakt/Ansprechpartnerin:
Stefanie Schulz, Telefon: 96277120, jeden letzten Dienstag VaV.Hhausen@t-online.de

  graue zellen

Projektinhalte

  • Unterrichtsbegleitende Lernhilfe
  • Unterstützung bei Hausaufgaben
  • Förderung besonderer Begabungen
  • Freizeitbegleitung
  • Freizeitgestaltung

Projektziele

  • Verbesserung schulischer Leistungen insbesondere für Kinder sozial benachteiligter Familien
  • und für Integrationskinder mit Lernhemmnissen bzw. Verhaltensauffälligkeiten
  • Förderung von Begabungen bzw. begabten Kindern insbesondere aus sozial benachteiligter Familien
  • Stärkung der sozialen Kompetenzen der Kinder
  • Stärkung des Selbstbewusstseins der Kinder durch Vertrauen in ihr eigenes Können
  • Entwicklung von Fähigkeiten und Fertigkeiten auch außerhalb der Schule
  • Entgegenwirken von Altersarmut
durch
  • Anwendung und Weitergabe von Wissen und Teilhabe sinnvolle Verbindung der Ressourcen der Generationen
  • materielle Anerkennung der Arbeit der „Grauen Zellen“
Möglichkeiten
  • Individuelle Arbeit mit den Kindern in kleinen Gruppen bzw. Einzelförderung
  • Parallelunterricht
  • Begeleitung bei Wandertagen, Radtouren, Ferienzeiten
  • Unterstützung von Arbeitsgemeinschaften

Voraussetzungen

  • Qualifiziertes Führungszeugnis
  • Interesse und Spaß an der Arbeit mit Kindern von sechs bis zwölf Jahren
  • Zeit
  • Gute Deutschkenntnisse
  • Bereitschaft zum Erfahrungsaustausch und interner Weiterbildung
Legitimation
Die „Grauen Zellen“ weisen sich durch Ehrenamts-Visitenkarten des Vereins Projekt „Graue Zellen“ aus.

Die Konzeption als Powerpoint-Präsentation (rechts)

Danksagung (hier ansehen)

Jugendprojekttage mit dem Barnim Gymnasium (hier ansehen)

Erfahrungsbericht mit einer Lernpatin pdf