Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen


blind
alle termine
blind dabeigewesen
blind essen
blind Ins Archiv geschaut

Bitte beachten: Bis auf Weiteres ist das Café Klönsnack nur bis 13.00 Uhr geöffnet!

  Ausgewählte Veranstaltungen, Projekte und Beratungstermine des VaV

     
Eingang Buddhistisches Haus Frohnau   "Kiezlüt´unterwegs -

Wir lernen eine Religion kennen

Dienstag, 24. April, 11.30 Uhr
Treffpunkt: S-Bhf. Hohenschönhausen, Tram M4

Wir besuchen das Buddhistische Haus in Frohnau und lernen über die Bedeutung des Buddhismus in der heutigen Zeit. Es gibt einen Rundgang durch das Haus und für eine köstliche Überraschung wird gesorgt sein!

Das Haus und seine Bewohner leben von Spenden. Es ist jedem selbst überlassen, wie viel er an dem Tag dazu beitragen möchte.
Voranmeldung bis 20.04.2018 unter 03096277150. TN-Beitrag: 1,00 Euro. Begleitung: Julius Weissenborn.

     
  Preisskat

im Nachbarschaftshaus

Samstag, 28. April 2018, 10.00 Uhr
Café Klönsnack/Dünenpavillon im Nachbarschaftshaus

Auch im April gibt es ein zweites Skatturnier für interessierte Skatspieler/Skatspielerinnen. In zwei Runden und nach Turnierregeln wird eine Rangliste ermittelt und der oder die Sieger/Siegerin gekürt. Entsprechend der Platzierung werden Preise vergeben.
TN-Beitrag: 12,00 Euro, inkl. kleinem Pausen-Imbiss.
Anmeldung bis 24.04.2018 unter 030 - 962 771 28


  Trödel Markt

Samstag, 28. April 2018, 15.00 bis 18.00 Uhr
Familienzentrum Pusteblume

Ganz dem Thema "Rund um die ganze Familie" verbunden, bietet sich bei diesem Trödelmarkt klein und groß, jung und alt die Möglichkeit, zu verkaufen und zu kaufen, vielleicht dabei auch ein wenig zu handeln. Die Gemeinschaftsaktion des Familienzentrums Pusteblume und der Kita Wiesenhüpper, unterstützt von VaV, HOWOGE, BA Lichtenberg und KIETZ für KIDS lädt alle Interessierten in den Krugwiesen Hof ein.

Bitte beachten Sie: Es werden keine Stände zur Verfügung gestellt - Tische und Decken bringen Sie bitte selber mit. Anmeldung bis zum 27.04.18 vornehmen unter 030 91147403, pusteblume-familienzentrum@vav-hhausen.de oder 030 99271361, wiesenhuepper@kietzfuerkids.de
TN-Beitrag: Ohne - über eine kleine Spende würden wir uns freuen.

     
Frühstücksplatte   Sektfrühstück mit Gartentipps

Mittwoch, 9. Mai, 10.00 Uhr
2. Etage, R. 2.22, Nachbarschaftshaus

Pünktlich zur Saison auf Balkonien gibt es beim Mai-Sektfrühstück Tipps zur Bepflanzung und Gestaltung der Mini-Gärten. Zu Gast ist Heide Schoof von der Garteninitiative.
TN-Beitrag: 7,00 Euro. Karten im Vorverkauf - Ansprechpartnerin: Monika Krumbholz 030 - 9297168

     
  Turnierskat

im Nachbarschaftshaus

Samstag, 12. Mai 2018, 10.00 Uhr
Café Klönsnack/Dünenpavillon im Nachbarschaftshaus

Interessierte Skatspieler/Skatspielerinnen haben die Möglichkeit, ihr Können bei dem beliebtesten deutschen Kartenspiel unter Beweis zu stellen. In zwei Runden und nach Turnierregeln wird eine Rangliste ermittelt und der oder die Sieger/Siegerin gekürt. Entsprechend der Platzierung werden Preise vergeben.
TN-Beitrag: 12,00 Euro, inkl. kleinem Pausen-Imbiss.
Anmeldung bis 08.05.2018 unter 030 - 962 771 28

     
  Sonntagslesung

Sonntag, 13. Mai, 10.30 Uhr
Dünenpavillon, Nachbarschaftshaus im Ostseeviertel

Dr. Wolfram Adolphi liest aus seinem Buch "Hartenstein". Erst Nazi, dann DDR-Erbauer.
Skizziert wird der Lebensweg von Hermann Hartmann vom leitenden Ingenieur beim Bau des I.G.-Farben-Werkes in Auschwitz-Monowitz bis zur Karriere in der DDR.
TN-Beitrag: 3,00 Euro. Anmeldung erforderlich bis 09.05.2018, 030 962 771 10.

     
  "Wandere mit, bleib´ fit" -

Im Jrunewald is Holzauktion

Mittwoch, 16. Mai 2018, 10.00 Uhr
Treffpunkt: S-Bhf. Wartenberg, Bahnsteig

Die etwa 12 km lange Wanderung startet am S-Bahnhof Grunewald und führt über Schildhornweg, Teufelssee zum Grunewaldturm. Entlang der Havel auf der Uferpromenade geht es dann über die Havelchaussee zum S-Bahnhof Pichelsberg und von dort zurück nach Hohenschönhausen.
Bitte keine Hunde mitführen. TN-Beitrag 2,00 Euro. Wanderführer Gunther Saß.

     
  "Die Blaue Stunde"

Donnerstag, 17. Mai, 15.30 Uhr
Fischerhütte, Nachbarschaftshaus im Ostseeviertel

Zum besonderen Tee liest Elfi Sinn aus Ihrem Buch "Die Girls 65 - Na und". TN-Beitrag 3,00 Euro.

     
     
  Wir haben für Sie geöffnet:

Montag bis Donnerstag 10.00 - 13.30 Uhr und 15.00 - 18.00 Uhr Freitag 10.00 - 13.00 Uhr

Hier haben Sie die Gelegenheit, sich zu treffen, miteinander in Kontakt zu kommen, zu frühstücken, Mittag zu essen.
Nachbarschaftshaus im Ostseeviertel
Telefon: 030 9627710
www.vav-hhausen.de
oder schauen Sie einfach auf einen Kaffee vorbei.

     
  Tauschen, Verkaufen, Plauschen

Familienzentrum “Grashalm

Jeden ersten Donnerstag im Monat, 15.00 - 18.00 Uhr
Jeder kann Kleidung, Spielzeug, Bücher, Spiele und Haushaltsgegenstände mitbringen.
(Bitte nur in begrenzten Mengen.)
Kinder dürfen ihre Sachen alleine anbieten.

     
  Wenn Sie Rat suchen. Wir helfen weiter.

Ambulante Wohnhilfe

Sprechzeiten:
Mo. bis Fr., 9.00 - 15.00 Uhr
und nach vorheriger Vereinbarung
Tel.: 030 962771-18/-30/ -32/-33
E-Mail: Wohnhilfe@vav-hhausen.de
Verein für ambulante Versorgung Hohenschönhausen e. V. Ribnitzer Straße 1 b 13051 Berlin

     
  Ernährungskurs für Familien

“Gesunde Küche – einfach, preiswert, lecker und gesund”

Jeden Montag 15.00 - 17.30 Uhr
TN-Beitrag: 0,50 € pro Person
Anmeldung: Ist erforderlich
Familienzentrum "Pusteblume"
Wartiner Straße 75, 2. OG, 13057 Berlin
Kontakt:
Manuela Streubel, Telefon: 911 474 03,
e-mail: pusteblume-familienzentrum@vav-hhausen.de

     
schnell helfen   Flüchtlingshilfe

Über die Internetplattform:

www.schnell-helfen.de
können Sie ab sofort Informationen über aktuelle Hilfebedarfe von Flüchtlingsunterkünften, Angebote ehrenamtlicher Mitarbeit an verschiedenen Standorten, zum Status von Flüchtlingen, Begriffserklärungen, z.B. Asyl, Bleiberecht, Familiennachzug… u.v.a., erhalten

     
freiwilligenagentur   Wir brauchen Sie,

wenn Sie Interesse an einer freiwilligen Tätigkeit haben und sich um Kinder, Jugendliche und SeniorInnen liebevoll kümmern möchten, dann melden Sie sich doch bei uns. Wir suchen freiwillige BürgerInnen, die sich engagieren möchten, ein neues Gebiet erobern wollen und sich für andere einsetzen und ihre Hilfe und Unterstützung geben. Wir bauen Brücken zwischen Menschen und Institutionen, die freiwilliger Mitarbeit bedürfen. Sollten Sie als Träger Bedarf an HelferInnen haben, kontaktieren Sie uns.
Die Freiwilligenagentur des Vereins für ambulante Versorgung Hohenschönhausen e. V. hat neue Sprechzeiten: Montag: 10.00 – 12.00 Uhr Dienstag: 16.00 – 18.00 Uhr oder rufen Sie an, wir beraten Sie gerne.
Kontakt: Marina Nötzold, Telefon 030 96277116

     
graue zellen

„Schülerhilfe“ leisten neun Frauen und ein Mann im Alter von 57 bis 70 Jahren der unterschiedlichsten Berufe ehrenamtlich seit Jahren in Kiez-Schulen, 8 bis 16 Stunden pro Woche, in speziellen „Pulsklassen“, in Jül-Klassen mit Schülern von der 1. - 3. Klasse gemischt. Die Förderung findet parallel zum normalen Unterricht statt und richtet sich insbesondere an SchülerInnen mit unterschiedlichen Lerndefiziten, meist mit schwierigen sozialen Hintergründen.

Infos erhalten Sie unter 030-96277120 oder
www.vav-hhausen.de.

Die „Grauen Zellen“ freuen sich auf Ihren Kontakt.


  Sie gucken nicht weg, sie gucken

hin, die Grauen Zellen

- ein Projekt im Verein für ambulante Versorgung Hohenschönhausen e.V.

Hilfe ist hier ein simples Wort für dieses uneigennützige Engagement der ehrenamtlichen MitstreiterInnen. Sie gucken hin, wenn ein Kind gefördert, in seinem Milieu unterstützt werden muss, sie lehren lesen, rechnen, Sprachen, sie nehmen ein Kind in die Arme und trösten, geben Zuwendung und Liebe.

Den Kindern zuliebe nehmen sie an Klassenausflügen, wie Klassenfahrten, Wandertagen teil, die nicht stattfinden könnten, wenn es die „Grauen Zellen“ nicht gebe. Anerkennung und Lob finden sie an der Entwicklung ihrer Schützlinge, an Zuwendung durch die Kinder, mitunter an Würdigung durch Lehrer und Eltern. Wer finanziert das – nach Beendigung des Förderungsprojektes des Bezirksamtes entwickelten sie Ideen und Initiativen für Projekte, um Sponsoren und Spender zu finden, hilfebedürftige Kinder zu unterstützenden. Aus eigenen Reihen entworfene und bereitgestellte Lehrmittel und Spielzeug sind hilfreich zum Erlernen und Begreifen des Lehrstoffes. Kontinuität und Qualität zeichnet ihre Arbeit aus, in deren Mittelpunkt steht: den Kindern eine Chance geben. Gern auch würden die Freunde der „Grauen Zellen“ Mitstreiter mit gleichen Interessen in ihrer Mitte aufnehmen oder in Erfahrungsaustausch treten mit Gleichgesinnten.

     
mobile buerger

Die nächsten Termine:

Im Lindencenter:

22. März, 26. April, 24. Mai, 21. Juni, 26. Juli, 23. August, 27. September, 25. Oktober, 22. November, 13. Dezember - jeweils 16.00 bis 18.00 Uhr.

Im RIZ-Center:

21. März, 18. April, 16. Mai, 20. Juni, 18. Juli, 22. August, 19. September, 17. Oktober, 21. November, 12. Dezember - stets zwischen 16.00 und 18.00 Uhr.

Gegenwärtig werden weitere Standorte geprüft und nach Entscheidung hier bekannt gegeben.
  Willkommen

an der „Mobilen Bürger-Infothek“

 

Vielleicht hat es der ein oder andere schon gesehen – manchmal steht im RIZ-Center oder im Linden-Center ein Lastenrad mit einer großen gelben Fahne und allerhand Informationen aus dem Stadtteil. Das ist die „Mobile Bürger-Infothek“ des Stadtteilzentrums Hohenschönhausen Nord. Hier kann man bei der Stadtteilkoordinatorin Beate Janke die neuesten Neuigkeiten aus dem Kiez erfahren. Egal, ob es um Beratungsangebote, Veranstaltungen oder das neueste Sportangebot oder um die Bebauungen im Umfeld geht, das Stadtteilzentrum gibt gerne Auskunft.
 
Vielleicht möchte jemand Informationen über ehrenamtliches Engagement, die Kiezaktive oder den Bürgerhaushalt haben oder einen Antrag beim Kiezfonds stellen? Auch dann wird an der „Mobilen Bürger-Infothek“ weitergeholfen. Eventuell sind aber all diese Begriffe „Böhmische Dörfer“ – Erklärungen hat das STZ ebenfalls parat. Gern nehmen wir auch Anregungen zum Kiez auf, was ist gut, was könnte man noch verbessern? Kommen Sie einfach vorbei und besuchen Sie uns.

     
recht   Kostenlose Rechtsauskunft

Dan Mechtel und Birgit Stenzel

Sie haben ein juristisches Problem, verfügen aber nicht - nach ihren persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen - über die erforderlichen Mittel, um sich Rechtsrat bei einem Rechtsanwalt einzuholen - dann wenden Sie sich an uns. Unsere Rechtsanwälte beraten Sie kostenlos:

Birgit Stenzel
Jeden 2. Mittwoch im Monat von 18.00 - 19.40 Uhr
Dan Mechtel
Jeden 3. Mittwoch im Monat von 14.00 - 16.00 Uhr

Bitte melden Sie sich an: Telefon 030 9627710

     
buergerjury   Wohnen Sie in Neu-Wartenberg

oder dem Welsekiez?

Wollen Sie mitbestimmen, wie die Gelder des ausgegeben werden und wollen Sie Mitglied der Jury werden?
Kiezfonds, das sind 7000 Euro für einen Stadtteil, die durch eine Jury aus im Kiez lebenden Menschen für Projekte von BürgerInnen, Vereinen oder Initiativen vergeben werden.
Kontakt:
Beate Janke, Stadtteilkoordinatorin Telefon: 030 96277117
E-Mail: beate.janke@vav-hhausen.de
Dr. Matthias Ebert, Stadtteilkoordinator Telefon: 030 92370195
E-Mail: ebertberlin@aol.de

     
babys   Baby- und Schwangerenfrühstück

Jeden Dienstag von 10.00 - 12.00 Uhr

Hebammensprechstunde

Jeden 2. Dienstag im Monat von 10.00 - 12.00 Uhr

Osteopathen- und Physiotherapeuten-

Sprechstunde


Bitte die Termine erfragen im Familienzentrum Grashalm Telefon: 962771-15, -29 E-Mail: grashalm-familienzentrum@web.de Ansprechpartnerin: Nadja Rammelt

     
Achtung!
Wir haben eine neue E-Mail-Adresse:
  sekretariat@vav-hhausen.de
     
Neu! Der Antrag auf Mitgliedschaft steht für Sie jetzt in unserem Downloadbereich zur Verfügung.